Verstärkung Hochhaus CarbonbewehrungVerstärkung Hochhaus Sanierung

 

Das rund 40-jährige Arabella Hochhaus in München wies an einigen Balkonen Schäden auf. Es konnten Risse, Abplatzungen und Frostschäden an mehreren Brüstungsplatten festgestellt werden. Dies beeinträchtigte nicht nur die Dauerhaftigkeit, sondern auch die Verkehrssicherheit der Balkone sowie des Gebäudeumfelds. Die Instandsetzung sollte möglichst ohne Gerüst erfolgen und unter Fortführung der bestehenden Nutzung. Zudem sollte die komplexe Geometrie der Fassade kaum beeinträchtigt werden.

Hier bot eine Ummantelung mit Carbonbeton die ideale Lösung. Der geringe Materialbedarf machte die Außenarbeiten durch einen Industriekletterer möglich. Eine nur 6 mm dicke Textilbetonschicht sorgt sowohl für den Erhalt der alten Optik als auch dafür, dass sich keine Teile von der Fassade lösen können. So kann eine dauerhafte Verkehrssicherheit gewährleistet werden.