Foto: CARBOCON

PROJEKTREFERENZ INGENIEURDIENSTLEISTUNG

Carbonbetonbrücke für den Freistaat Sachsen

Im Rahmen des 100-Bauwerke-Programmes des Freistaates Sachsen wird in Ostsachsen die erste Straßenbrücke aus Carbonbeton geplant. Diese Brücke befindet sich im Bereich einer Staatsstraße und wird daher durch herkömmlichen Straßenverkehr beansprucht. Bei dem Ingenieurbauwerk wird erstmalig mit Bewehrungsstäben und -matten aus Carbon geplant. Die Carbonstäbe werden dabei im Freistaat Sachsen entwickelt und produziert. Das Projekt gilt deshalb als ein wichtiger Meilenstein im Brückenbau und der Anwendung des innovativen Verbundwerkstoffes Carbonbeton und soll die Dauerhaftigkeit des Materials unter realen Bedingungen unter Beweis stellen.

Fotos: CARBOCON
BauherrStadt Magdeburg
AuftraggeberStadt Magdeburg und RJP

Unsere Leistungen

  • Projektleitung- und steuerung
  • Planungsdienstleistung für die Zustimmung im Einzelfall (ZiE)
  • Erarbeitung eines Versuchsprogramms und Ausführung erster Versuche im engen Austausch mit den Prüfstellen und Straßenbehörden des Landes Sachsen

Mit dem Team der CARBOCON stehen wir zudem als zentraler Ansprechpartner mit interdisziplinären Kompetenzen zur Verfügung. Verbunden mit unserem Spektrum an Dienstleistungen können wir uns damit verschiedenen Kunden mit differenziertem Anforderungsprofil widmen.

CARBOCON begleitet die Projekte dann von der ersten Analyse bis hin zur späteren Anwendung. Das Spektrum an Projekten reicht von der ganzheitlichen Beratung, wenn es um strategische, operative und technische Grundsatzfragen beim Einsatz der Carbonbeton-Technologie geht, bis hin zur „klassischen“ Planung bei der Verstärkung von Brücken und anderen Bauwerken mit Carbonbeton.

Was können wir für Sie tun?
Rufen Sie uns an. +49 351 82120420