Foto: CARBOCON

PROJEKTREFERENZ INGENIEURDIENSTLEISTUNG

Großbauteilversuche für die Universität Innsbruck

Die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck ist eine der führenden Universitäten in Österreich. Dabei zeichnet sich diese vor allem auf dem Gebiet der Forschung und Entwicklung aus. So auch auf dem Gebiet des Carbonbetons. Der Arbeitsbereich Massivbau und Brückenbau unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jürgen Feix forscht seit Jahren an der praxisnahen Anwendung von Carbonbeton. In enger Zusammenarbeit mit dem Otto-Mohr-Labors in Dresden als Partner von CARBOCON konnten für Innsbruck praxisnahe Stahlbetonträger hergestellt, mit Carbonbeton verstärkt und anschließend geprüft werden.

Fotos: CARBOCON
AuftraggeberUni Innsbruck

Unsere Leistungen

  • Wissenschaftlicher und technischer Austausch bei der Erarbeitung von Konzepten zur Verstärkung von Stahlbetongroßbauteilen
  • Koordination der Herstellung, Verstärkung und Prüfung der Großbauteile

Mit dem Team der CARBOCON stehen wir zudem als zentraler Ansprechpartner mit interdisziplinären Kompetenzen zur Verfügung. Verbunden mit unserem Spektrum an Dienstleistungen können wir uns damit verschiedenen Kunden mit differenziertem Anforderungsprofil widmen.

CARBOCON begleitet die Projekte dann von der ersten Analyse bis hin zur späteren Anwendung. Das Spektrum an Projekten reicht von der ganzheitlichen Beratung, wenn es um strategische, operative und technische Grundsatzfragen beim Einsatz der Carbonbeton-Technologie geht, bis hin zur „klassischen“ Planung bei der Verstärkung von Brücken und anderen Bauwerken mit Carbonbeton.

Was können wir für Sie tun?
Rufen Sie uns an. +49 351 82120420