CARBOCON ist ein führender und unabhängiger Dienstleister, wenn es rund um das Thema Carbonbeton geht. Seien es spezielle Fragen der Entwicklung und Zulassung innovativer und technischer Lösungen oder Patentanmeldungen. Wenn Sie einen Partner an Ihrer Seite suchen, der Ihre Projekte von der ersten Machbarkeitsstudie an, über die Entwicklung und Begleitung von Versuchsprogrammen bis hin zur sicheren Zulassung und späteren Überwachung der Produktanwendung unterstützt, dann sind wir der Richtige für Sie.

Für unsere Kunden bündeln wir Kompetenzen und greifen auf das weitreichende Netzwerk an Experten und Partnern zurück. So stellen wir sicher, dass für Sie stets die optimale Lösung entwickelt wird.

Die Geschichte des Unternehmens CarboCon

2013 | Gründungsimpulse für unternehmerische Struktur

Im Jahr 2013 zeigt sich zunehmend Bedarf für eine unternehmerische Struktur, um schnell und flexibel den Anfragen und dem Interesse der Industrie und Bauwirtschaft zum Einsatz der innovativen Carbonbeton-Technologie gerecht zu werden. Besonders aus dem Kreis des universitären Umfeldes der TU Dresden und dem aktiven Carbonbeton-Netzwerk werden konkrete Überlegungen angestellt, ein Unternehmen zu gründen.

2014 | Gründung der CARBOCON GmbH als Teil der TUDAG-Gruppe

Ende 2014 erfolgt die Gründung der CARBOCON GmbH durch die drei Gründungsgesellschafter Prof. Manfred Curbach als Ideengeber und Entwickler des Carbonbetons, Prof. Klaus Raps als Vorstand und erfahrener Bauindustrieprofi und Ulrich Assmann als Vertreter der TUDAG, die Unternehmensgründungen aus dem Umfeld der TU Dresden mit administrativer und finanzieller Leistung unterstützen und befördern kann.

2015 | Erste Praxisprojekte bei Anwendung und Entwicklung

Mit Beginn des Jahres 2015 übernimmt die CARBOCON erste Aufträge im Bereich der Begleitung von Planungsleistungen und der Versuchsbegleitung bei F&E Projekten. Die Wertschöpfung erfolgt vorrangig durch eine steuernde und projektleitende Rolle und die Einbindung von externen Partnern und Ressourcen.

2017 | Erweiterung der Geschäftsführung und Wachstum

Mitte 2017 erfolgt eine grundlegende Verstärkung und Anpassung der Unternehmensstruktur, um den stetig steigenden Anfragen und dem Interesse an der Carbonbeton-Technologie strukturell gerecht zu werden. CARBOCON entwickelt sich aus der Start-up-Phase zunehmend in eine Wachstumsphase. Mit Dr. Manuel Hentschel und Matthias Tietze wird die Geschäftsführung in dieser Phase zu einer Doppelspitze umgestaltet und erweitert.

2017 | Ausbau der Unternehmens- und Dienstleistungsstruktur

Der Restrukturierungsprozess ist einerseits geprägt durch den Aufbau eines professionellen Projektmanagements und die damit ermöglichte Ausweitung der Projektvielfalt und Expertise. Andererseits werden allgemeine Geschäftsprozesse in enger Verknüpfung mit der TUDAG Infrastruktur etabliert und eingeführt, die das unternehmerische Wachstum sicherstellen.

2018 | Erweiterung der Personalkapazität dank ESF-Förderung

Im Jahr 2018 werden weitere Personalkapazitäten aufgebaut und wichtige Wissensträger und Experten aus der TU Dresden zur CARBOCON geholt. Eine ESF-Förderung über die SAB des Freistaates Sachsen ermöglicht es, Personal gezielt für den Transferprozess in das Unternehmen einzugliedern. Mit der Etablierung eines eigenen Formates zum Ideen-Transfer im Rahmen eines Innovationsworkshops können noch besser und zielgerichteter Produktentwicklungen als Basis für den Einsatz in der Baupraxis systematisch vorangetrieben werden.

2019 | Projektvielfalt und Produktenwicklung nehmen Fahrt auf

2019 wächst das Unternehmen weiter. Alexander Schumann rückt in die Geschäftsführung auf. Die Unternehmensstrategie wird kontinuierlich fortgesetzt, so dass einerseits der Dienstleistungsbereich für Planungs- und Beratungsleistungen etabliert wird und andererseits ein breites Kunden- und Projektspektrum bearbeitet werden kann. Zudem werden eigene Produkte entwickelt und aus dem TUD Umfeld in die Industrie transferiert.

Karriere bei CarboCon

Für die Bearbeitung der Projekte entwickelt sich die CARBOCON stetig weiter. Bei uns erwarten Sie spannende und sehr vielschichtige Projekte jeder Größenordnung und Art. Seien es typische Baupraxisprojekte im Bereich Hoch-, Brücken- und Infrastrukturbau oder innovative Produktentwicklungen für Industriepartner.

Teamwork, unternehmerisches Denken und kurze Entscheidungswege sind uns wichtig. Bei uns werden Sie Teil des hochqualifizierten Teams aus Experten und Generalisten gleichermaßen. Jeder hat seine Rolle und nur gemeinsam können wir unseren Kunden den größten Mehrwert und stets die beste Lösung bieten.

Die Themen Carbonbeton und Innovation stehen dabei natürlich im Mittelpunkt. Sie arbeiten im World-Trade-Center Dresden. Hier profitieren Sie von einer modernen Arbeitswelt, exzellenter Anbindung und dem Weiterbildungsangebot der gesamten TUDAG Gruppe. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und stehen für Fragen gern zur Verfügung.

Aktuelles

 

Impulsseminare auf 11. Carbon- und Textilbetontage 2019 in Dresden

Am 24. und 25. September 2019 findet die jährliche Anwendertagung in Dresden statt. CARBOCON ist wieder mit einem eigenen Stand bei der begleitenden Fachausstellung vor Ort und steht mit seinem Team für Fragen und Antworten zur Verfügung. Zudem ist ein Vortrag zu den aktuellen Projekten geplant.…

Weiterlesen
 

Projektfortschritt - Sanierung Fußgängerbrücke Thainburg

Als Leitanbieter auf dem Gebiet der Carbonbeton-Technologie ist CARBOCON derzeit mit verschiedenen Projekten der Denkmalsanierung betraut. Eine der ältesten Stahlbetonbrücken in der damals sehr innovativen Monierbauweise steht in Naumburg in Sachsen-Anhalt. Die Brücke Thainburg soll nach über 125…

Weiterlesen
 

Erste Straßenbrücke aus Carbonbeton

Die Carbonbeton-Technologie erfährt weiter Beachtung in der Praxis: die erste Straßen-Brücke für den Schwerlastverkehr aus Carbonbeton ist in Sachsen in Planung. Eine derzeit vorhandene, etwa 7 Meter lange Brücke an der S111, östlich von Bautzen, soll mit der Carbonbeton-Technologie erneuert werden.

Weiterlesen

Mit dem Team der CARBOCON stehen wir zudem als zentraler Ansprechpartner mit interdisziplinären Kompetenzen zur Verfügung. Verbunden mit unserem Spektrum an Dienstleistungen können wir uns damit verschiedenen Kunden mit differenziertem Anforderungsprofil widmen.

CARBOCON begleitet die Projekte dann von der ersten Analyse bis hin zur späteren Anwendung. Das Spektrum an Projekten reicht von der ganzheitlichen Beratung, wenn es um strategische, operative und technische Grundsatzfragen beim Einsatz der Carbonbeton-Technologie geht, bis hin zur „klassischen“ Planung bei der Verstärkung von Brücken und anderen Bauwerken mit Carbonbeton.

Was können wir für Sie tun?
Rufen Sie uns an. +49 351 82120420